dotclear

Grillfest DEV Stuttgart 25 08 2016

DEV Stuttgart Grillabend 2016

dass der sommerliche Grillabend des DEV Stuttgart im August 2016 so gelungen ist, hatte zahlreiche Gründe. Nicht nur das Wetter spielte mit: eine laue wunderbare Sommernacht im bestens gepflegten und stilvollen Garten unserer Gastgeber Edith und Wolfgang Schmidt.

Die Hauptgründe für das Gelingen waren vor allem die zahlreichen eingeladenen Gäste aus Nah und Fern. Jede und jeder mit besonderen Beiträgen und Reden, die alle begeisterten. Dazu Köstliches aus eigener Küche für den Grill, und zum Empfang ein Gläschen Sekt, je nach gusto mit oder ohne Alkohol.

Erst um 1:00 Uhr ebbte die Begeisterung langsam ab, und es blieb ein wohliges Gefühl von Zusammengehörigkeit, Freundschaft und Gewissheit, dass wir ErfinderInnen zusammen etwas erreichen können.

Sogar unser DEV Vorsitzender Hans-Georg Torkel aus dem fernen Mülheim an der Ruhr gab uns die Ehre seines Besuchs. In einer motivierenden Rede rief er zu noch mehr Zusammenarbeit der Sektionen auf, besonders auch der Sektion NRW und BW. 

Ganz besonders stolz waren wir, den Präsidenten der Europäischen Erfinderorganisation AEI, unseren verehrten Joachim Bader mit  Francoise begrüßen zu dürfen.

Das gab uns die Gelegenheit auch über den neuen Gesetz-Entwurf zum Europäischen Einheits-Patent zu sprechen, der uns kleine Erfinder dem Hören nach benachteiligt. "Stoppt das Einheitspatent" sagt unser Eberhard Kübel aus der *Redaktion:*des Innovations-Forums, u.a. der Zeitschrift für DEV-Mitglieder.

Da traf es sich ausgezeichnet, dass auch Frau Dr. Neidl-Stippler http://vkkpatent.com/ger/neidl.html uns mit Ihrem Besuch aus Nürnberg geehrt hat, und zu diesem Thema professionell und fundiert referierte. Sie hat uns als Patentanwältin und European Patent Attorney schon oft geholfen, unsere Patente „an den Mann“ zu bringen. Ihr erinnert Euch an Ihren beeindruckenden Vortrag bei uns im DEV Stuttgart zum Thema Verwendungs- und Verfahrenspatente.

An Kilometern wurde Hans-Georg aber noch übertroffen von unseren special guests aus Kehl, Kerstin Lamprecht und Ilja Becker, die jungen Erfinder und Inhaber von YouBrain, dem hochmodernen deutschen Online-Messe-Portal. Das war die Gelegenheit, ihr innovatives Konzept einer Online-Messe einmal direkt face to face mit ihnen zu besprechen. Wir haben Pläne! Und nicht wenige.

Für die kulturelle Sensation des Abends sorgten Cornelia und Erich Horn, Restauratoren, Designer, gewerblich, freiberuflich und künstlerisch tätig mit ihrer musikalischen Darbietung. Die mittelalterlichen Musik-Stücke auf Original-Blasinstrumenten (Erich Horn) begleitet von seiner Frau Cornelia mit Trommel und Schellen in der herrlich lauen Sommernacht, vor den stolzen Bannern des DEV, angepinnt an Wolfgangs rustikalen Holzstadel unterm Sternenzelt waren einfach umwerfend schön. Dass Erich Peter Horn auch schon mal Gewinner des ersten Landeserfinderpreises Baden-Württemberg (Arthur Fischer Preis 2003) war, verwundert bei seinem kreativen Können ganz und gar nicht.

Wir lernten aber auch Joachim Bader von einer ganz persönlichen Seite kennen, als er aus dem Buch von Artur Fischer: 'Bilder, Aphorismen, Gedichte' rezitierte. Plötzlich fand man sich als Erfinder verstanden und beschrieben. Ich zitiere aus der Erinnerung: „Einer, der nie verloren hat, wird das Siegen nie lernen“. Wegen der großen Begeisterung bot uns Herr Bader an, registrierten Teilnehmern des Abends ein Exemplar des Buches von Artur Fischer zukommen zu lassen, soweit noch vorhanden.

Ein weiterer Höhepunkt folgte vom Gastgeber, Wolfgang Schmidt höchstpersönlich mit freiem a-capella-Vortrag von eigenen Versen. Wer hat das von uns gewusst, was da in unserem Tüftler so schlummert. Schiller? Goethe? Wagner?

Derweilen trug Ralf Rychlik parallel im Hintergrund seine neuesten Erfindungen am Apfelbaum hängend vor. Es passte harmonisch in diese Atmosphäre von Kreativität, Kunst und Können nahtlos hinein.

Werner Ruppert, unser Stuttgarter Sektionsleiter, der das Grillfest organisiert und moderiert hat, beschloss den gelungenen Abend mit unserem diesjährigen Stuttgarter DEV-Motto für das Erfinden:

 

„Wenn eine Idee nicht absurd klingt, dann gibt es keine Hoffnung für sie." Albert Einstein.

 

Mit herzlichem Dank an alle Teilnehmer, besonders an unsere Gastgeber Edith und Wolfgang Schmidt.

 


Mit freundlichen Grüßen,  

Werner Ruppert      

 

Feed Back nach:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 



Powered by up2date-website. Valid XHTML and CSS.